44 Jahre KKG

Home 44 Jahre KKG

Schminos feiern

Umzug in Kyllburg lockt närrische Eifeler an

KYLLBURG. (rh) Die fünfte Jahreszeit liegt jetzt mitten im Sommer, jedenfalls in Kyllburg. Dort feierte der Karnevalsverein K.K.G. 1957 sein 44-jähriges Jubiläum.

Der Höhepunkt des närrischen Programms war der Umzug am Sonntag. Zu ungewöhnlicher Zeit haben die Kyllburger Narren ihre Fastnachtskostüme aus dem Schrank geholt und zünftig Karneval gefeiert.

Während zu der Discoveranstaltung am Freitag wenig Jugendliche kamen, so entwickelte sich die Sommer-Kappensitzung am Samstagabend im voll besetzten Festzelt zur gelungenen Feier. Elferrat, Funkengarde und das Kyllburger Dreigestirn hielten Einzug in die närrische Runde.


Die Kyllburger feiern 44 Jahre Karneval und die halbe Eifel feiert mit.
Foto: Rudolf Höser

Höhepunkt war der bunte Umzug mit mehr als zwanzig närrischen Fußgruppen und Wagen. Den Weg des karnevalistischen Lindwurms säumten hunderte Zuschauer. Auch Kunos (Menschen aus dem benachbarten Malberg) waren mit von der Partie.

"Der Umzug wurde eigens in den Sommer verlegt, damit auch die Malberger einmal teilnehmen können", sagte ein verschmitzter Schmino (Kyllburger). Die beiden Bürgermeister bemühen sich schon seit längerer Zeit, die beiden, sonst zeitgleichen Umzüge am Fastnachtssonntag von Kyllburg und Malberg zu einem großen Umzug zu verschmelzen.

Trierischer Volksfreund, 21.08.2001

Kategorie: Textarchiv